Spielbericht U17
Erste Saisonniederlage!

Nur eine Woche konnten sie sich an der Tabellenspitze halten, dann stößt BW Mintard unser Flagship Team vom Thron. Eine bittere 0:3 Niederlage mussten sie bei ihrem Auswärtsspiel an der Ruhrtalbrücke hinnehmen.
Der Spielverlauf passt nicht zum Ergebnis, aber dennoch war der Sieg der Mädchen von Blau-Weiss Mintard durchaus verdient. Zu Beginn bestimmten sie das Spiel und kombinierten sich mehrmals vor das Tor der verblüfften Gäste. Mintard war schneller im Kopf und auf den Beinen. Eine schnelle 1:0 Führung erzielten sie sodann bereits in der 3. Spielminute. Ein Eckball rutschte über die neuen Handschuhe von Clara und Ikram Buick stand goldrichtig. Nur eine Minute später wurde mit einem prima Doppelpass die Viererkette unserer Mädels ausgespielt und Alina Jasny konnte ihre Farben mit 2:0 in Führung bringen. Nach diesem Auftakt nach Maß brauchten die KÄMPFERHERZEN einige Minuten, rissen dann aber das Spiel mehr und mehr an sich. Der Ball lief sicherer, der Spielaufbau war strukturierter, nur der tödliche Pass wollte nicht gelingen. Trotz mehrerer guter Chancen blieb es zur Pause beim inzwischen glücklichen 2:0. In der zweiten Halbzeit verlegte sich der Gastgeber nur noch auf das Verteidigen der Führung und tat dies durchaus effektiv. Selbst kluge Seitenverlagerungen und lange Ballstaffetten konnten den Gegner nie so verschieben, dass ein Durchkommen bis in das Tor der Gäste zu finden war. Trotzdem gelang es Bedburg Hau immer wieder Chancen zu kreieren. Innerhalb von wenigen Minute vergaben gleich drei Offensivkräfte beste Chancen. Fünfzehn Minuten vor Schluss brachte das Trainerteam dann mit Leona Baran eine weitere Spitze und stellte auf eine Dreierkette um. Trotz der Tatsache dass das Spiel dadurch noch druckvoller wurde, wollte einfach kein Treffer gelingen. Wir hätten sicher noch eine Stunde so weiterspielen können, ohne zum Torerfolg zu kommen. Vor den Augen der Auwahltrainerin Wiltrud Mehlbaum mussten sie dann auch noch in der ersten Minute der Nachspielzeit einen Kontertreffer der Mülheimer hinnehmen der das Spiel dann endgültig entschied. Sicher nicht unverdient, aber dennoch sehr glücklich gewinnt Mintard deutlich zu hoch mit 3:0 und die KÄMPFERHERZEN starten mit einer unsanften Landung in zwei englischen Wochen. Am kommenden Mittwoch müssen sie im Niederrheinpokal auswärts in Kevelaer ran bevor am Sonntag der Regionalliga Absteiger Borussia Bocholt am Duvenpoll zu Gast ist. Bereits am Dienstag darauf reisen die KÄMPFERHERZEN dann zum SV Bayer Wuppertal um sich wieder zurück in die Spitzenpositionen der Niederrheinliga zu kämpfen. WIR GEBEN NIEMALS AUF!!!

2017-10-09T13:55:33+00:00 Oktober 9th, 2017|Spielbericht|